Der Lebenszyklus einer Patek Philippe Uhr beginnt mit ihrer Entwicklung und dauert über Generationen, solange das Produkt existiert.

Ungeachtet dessen, ob Ihre Uhr eine Revision, eine Reparatur oder eine Restauration benötigt, ist es unerlässlich, sie regelmäßig zu warten, um ihre Langlebigkeit zu gewährleisten. Nur die von Patek Philippe autorisierten Service Center sind in der Lage, Ihnen die Einhaltung der äußerst strengen Qualitätskriterien zu garantieren.

Hier einige Empfehlungen zum Gebrauch und zur Wartung Ihres Zeitmessers:

- Quarzuhren und mechanische Uhren mit manuellem oder automatischem Aufzug sollten alle fünf Jahre einen Service erhalten. Batterien, deren Lebensdauer nur zwei bis drei Jahre beträgt, müssen in kürzeren Intervallen durch ein autorisiertes Service Center oder einen Händler mit Quick Service ausgewechselt werden.

- Eine Uhr mit Handaufzug sollte mit Vorzug jeden Morgen aufgezogen werden. Dies optimiert ein einwandfreies Funktionieren des Uhrwerks und reduziert seine Anfälligkeit auf Stöße und Lageveränderungen.

- Die Uhrwerke mit automatischem Aufzug verfügen über eine Gangreserve zwischen 38 und 48 Stunde (ausgenommen einige besondere Modelle). Falls die Uhr nicht getragen wird oder stehengeblieben ist, kann sie von Hand aufgezogen werden, indem man die Krone vorsichtig dreht, bis die Uhr wieder zu laufen beginnt.

- Die Wasserdichtheit von Uhren wird durch Dichtungen gewährleistet, die sie vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Staub schützen. Wir empfehlen, die Wasserdichtheit einmal jährlich in einem Service Center oder bei einem Händler mit Quick Service überprüfen zu lassen. Diese Kontrolle dauert jeweils nur wenige Minuten.

- Die Lederarmbänder sind aus einem Naturmaterial gefertigt, das durch den Kontakt mit Wasser oder durch übermäßige Sonnenbestrahlung vorzeitig altern kann. Zudem sollte die Uhr über Nacht von Handgelenk genommen werden, damit das Leder atmen kann. Beachten Sie, dass Lederarmbänder von der Garantie ausgeschlossen sind.

Um die Eigenschaften Ihrer Uhr langfristig zu sichern, empfehlen wir:
  • Die Bedienungsanleitung aufmerksam zu lesen und die Wartungsempfehlungen zu befolgen,
  • Sich zu vergewissern, dass Metallarmbänder auf die richtige Handgelenkweite justiert sind, um vorzeitigen Verschleiß zu vermeiden,
  • kein Schmuckarmband am selben Handgelenk wie die Uhr zu tragen,
  • zu vermeiden, dass die Uhr extremen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist,
  • ein Tragen der Uhr zu Aktivitäten zu vermeiden, bei denen sie längerfristig starken Erschütterungen ausgesetzt ist,
  • starke Stöße zu vermeiden,
  • mechanische Uhren keinen Magnetfeldern auszusetzen, weil sie die Regulierung der Uhr stören oder diese gar zum Stillstand bringen können,
  • sich zu vergewissern, dass die Aufzugskrone und die Funktionsdrücker nach jedem Gebrauch wieder und die richtige Stellung gebracht und, bei einigen Modelle erforderlich, verschraubt werden,
  • keine Funktionsteile (Funktionsdrücker, Korrekturdrücker, Aufzugskrone) unter Wasser zu benützen, oder solange die Uhr noch feucht ist,
  • die Uhr nach jedem Kontakt mit Meer- oder Chlorwasser unter sauberem Leitungswasser abzuspülen.

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK