Vorstellung

4899/900G
- Calatrava
Automatikwerk

Diese neue Calatrava Haute Joaillerie mit automatischem Aufzug verwandelt sich durch eine ganze Reihe kunsthandwerklicher Techniken in eine höchst verführerische und raffinierte Schmuckuhr. Sie besitzt ein graviertes Federn-Dekor auf Perlmutt, einen Vollbesatz aus versetzt zueinander gefassten Diamanten und rosa Saphiren auf Gehäuse und Schließe und einen willkürlichen Besatz auf dem Zifferblatt.


Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 240. Gehäuse mit 149 Diamanten (~1.1 ct.) und 182 rosa Saphiren (~1.93 ct.). Krone mit 36 Diamanten (~0.04 ct.) und 1 rosa Saphir-Cabochon (~0.11 ct.). Total: 348 Diamanten (~1.66 ct.) und 354 rosa Saphiren (~2.69 ct.). Gravierte Zeiger. Graviertes Perlmutt-Zifferblatt mit 98 Diamanten und 89 rosa Saphiren. Zifferblatt aus 18K Gold. Alligatorband mit quadratischen Schuppen, rosa glänzend, Dornschließe mit 65 Diamanten und 82 rosa Saphiren. Weißgold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 35.8 mm.

Preis:

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt

Kaliber

240
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240
Automatikwerk

Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 2.53 mm. Einzelteile: 161. Brücken: 6. Rubine: 27. Gangreserve: min. 48 Std. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel. Patent: CH 595 653.

Bibliothek

Patek Philippe: The Authorized Biography by Nicholas Foulkes

Erfahren Sie mehr über die Patek Philippe Gründer und die Geschichte der Uhrenmanufaktur im Buch „The Authorized Biography“ von Nicholas Foulkes. (...)

Gewusst wie

Liebe zum Detail
Edelsteinbesatz

Rubine, Smaragde, Saphire, Diamanten – alle Edelsteine müssen von höchster Qualität sein und die strengen Vorgaben des Patek Philippe Siegels erfüllen. Diamanten dürfen bei Patek Philippe nur in der höchsten Farbqualität D bis G verwendet werden. Die Steine müssen lupenrein sein (Reinheitsgrad IF = Internally Flawless. d.h keine Einschlüsse bei 10-facher Vergrößerung), und ihr Schliff muss den international gültigen Kriterien von „exzellent“ bis „sehr gut“ entsprechen. Bei Patek Philippe werden Edelsteine stets nach allen Regeln der Juwelierskunst mechanisch gefasst und keinesfalls geklebt. Steine für mehrreihige Dekors müssen höhengleich und vertikal ausgerichtet sein. Der Fasser muss die Form und Eigenschaften jedes Steins individuell berücksichtigen, um seine strahlende Schönheit hervorzuheben. Dies gilt für den traditionellen Besatz ebenso wie für den willkürlichen Besatz (der zum Beispiel das Glitzern des Sternenhimmels simuliert) oder für Baguette-Steine, die als Index-Appliken gefasst werden.

Pressemitteilung

Patek Philippe auf der Baselworld 2017

Ein Jahrgang mit zwei Jubiläen und faszinierenden Neuheiten. Patek Philippe blickt auf eine ununterbrochene und erfolgreiche Geschäftstätigkeit von 178 Jahren zurück. So summieren sich auch die Jahrestage. Sie liefern der Genfer Manufaktur die Vorlage für Jubiläumsuhren, die an wichtige Ereignisse erinnern. 2017 sind es die Aquanaut Kollektion und das automatische Uhrwerk Kaliber 240. Aquanaut wird zum 20. Jahrestag mit einem Jubiläumsmodell geehrt. Das extraflache automatische Uhrwerk Kaliber 240 bringt zum 40-jährigen Jubiläum seine zahlreichen Facetten mit mehreren Jubiläumsuhren zum Ausdruck. Ganz der Zukunft zugewandt sind der neue Ewige Kalender in zeitlos klassischem Vintage-Design und die neusten Entwicklungsschritte von „Patek Philippe Advanced Research”. Sie manifestieren sich in einer neuen Limited Edition der Aquanaut Travel Time Zeitzonenuhr.

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK