Vorstellung

4968/400R
- Komplizierte Uhren
Handaufzug

Die Patek Philippe „Diamond Ribbon“ präsentiert Juwelierskunst in ihrer aktuellsten Form mit Lünette und Zifferblatt im Feuer einer exquisiten Spirale aus 587 Diamanten. Der Rhythmus der Zeit wird durch Rubinindexe angezeigt. In seinem Innern birgt dieses Juwel ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug und einer hochpräzisen Mondphasenanzeige.


Mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug. Kaliber 215 PS LU. Diamond Ribbon Joaillerie. Mondphasen. Kleine Sekunde. Lünette und Zifferblatt mit einer Spirale aus 587 Diamanten zunehmender Größe (ca 3,02 ct), 12 Rubin-Stundenindexe (ca 0,11 ct). Dornschließe mit 32 Diamanten (ca. 0,25 ct). Zifferblatt aus 18K Gold. Alligatorband mit quadratischen Schuppen, handgenäht, kirschrot glänzend. Roségold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 33.3 mm. Höhe: 7.98 mm.

Preis:

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt

Andere Ausführungen

Kaliber

215 PS LU
Handaufzug

Patek Philippe Kaliber 215 PS LU - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

215 PS LU
Handaufzug

Mondphasen. Durchmesser: 21.9 mm. Höhe: 3 mm. Einzelteile: 157. Rubine: 18. Gangreserve: min. 39 Stunden – max. 44 Stunden. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 28.800 (4 Hz). Spirale: Spiromax®.

Einstellungen

Einstellen der Mondphasenanzeige

Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
In einem kleinen Fenster dreht sich eine mit goldenen Sternen und zwei goldenen Monden auf blauem oder weißem Grund verzierte Scheibe, die den Himmel darstellt. Die Scheibe wird aus extrem dünnem Korundkristall (Saphirglas) geschnitten.

Das Gold für die Darstellung der Monde und Sterne wird im Vakuumverfahren durch eine fotolithografische Maske auf die Scheibe aufgedampft. Um die verschiedenen Mondphasen abzubilden, ist das Anzeigefenster an der Oberkante ausgeschnitten.

In den ersten Tagen einer Lunation kommt links im Fenster der Rand eines goldenen Mondes als Sichel zum Vorschein; wenn der Mond über die gekrümmte Kante des Fensters hinausgeht, die den Abschluss des Zyklus repräsentiert, scheint er zuzunehmen.

In der Mitte der Lunation ist ein Vollmond zu sehen, der in der Folge stetig abnimmt, bis er auf der rechten Seite des Fensters verschwindet.

Kaum ist er fort, taucht von links der zweite Mond auf der Scheibe erneut auf.

Savoir-faire

Liebe zum Detail
Edelsteinbesatz

Rubine, Smaragde, Saphire, Diamanten – alle Edelsteine müssen von höchster Qualität sein und die strengen Vorgaben des Patek Philippe Siegels erfüllen. Diamanten dürfen bei Patek Philippe nur in der höchsten Farbqualität D bis G verwendet werden. Die Steine müssen lupenrein sein (Reinheitsgrad IF = Internally Flawless. d.h keine Einschlüsse bei 10-facher Vergrößerung), und ihr Schliff muss den international gültigen Kriterien von „exzellent“ bis „sehr gut“ entsprechen. Bei Patek Philippe werden Edelsteine stets nach allen Regeln der Juwelierskunst mechanisch gefasst und keinesfalls geklebt. Steine für mehrreihige Dekors müssen höhengleich und vertikal ausgerichtet sein. Der Fasser muss die Form und Eigenschaften jedes Steins individuell berücksichtigen, um seine strahlende Schönheit hervorzuheben. Dies gilt für den traditionellen Besatz ebenso wie für den willkürlichen Besatz (der zum Beispiel das Glitzern des Sternenhimmels simuliert) oder für Baguette-Steine, die als Index-Appliken gefasst werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.                                                                          

OK