Vorstellung

25000M
- Seltene Handwerkskünste
Handaufzug


Tischuhr mit Flinker-Email. Als Hommage an das Rund des Stundenkreises auf den Zifferblättern und das Rotieren der Räder in den Uhrwerken hat Patek Philippe eine Tischuhr neuen Typs in Gestalt von Kreisen und Rundungen kreiert. Eine perfekte Verbindung von Form und Funktion nach reinster Bauhaus-These, bei der die Zeit auf eigenständige Weise oben auf der Tischuhr abzulesen ist. Dieses unverwechselbare Design mit dem zu Gehäuse passenden Rundfüssen wird durch traditionelle Flinker-Emailtechnik betont, welche die guillochierten Dekors (Gerstenkorn auf den Seitenwänden und wellenförmiges Strahlenmuster auf dem Zifferblatt) unter transparentem Email präsentiert. Ein wunderschönes Spiel mit Reliefs und Licht in den Farben Lila. Zifferblatt: 53,33 mm. 2017.

Diese Uhr wurde Ihrer Wunschlist zugefügt

Kaliber

17''' PEND TABLE
Handaufzug

17''' PEND TABLE
Handaufzug

Durchmesser: 38.65 mm. Höhe: 3.8 mm. Brücken: 8. Rubine: 20. Gangreserve: 50 h max.. Unruh: Schraubenunruh. Frequenz A/h: 18.000 (2.5 Hz). Spirale: Breguet. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel.

Bibliothek

Patek Philippe: The Authorized Biography by Nicholas Foulkes

Basierend auf exklusiven Interviews mit den Eigentümern und Uhrmachern im aktiven Berufsleben und im Ruhestand sowie auf bisher nie veröffentlichten Dokumenten aus dem Firmenarchiv feiert <i>Patek Philippe: The Authorized Biography</i> die Geschichte eines ganz und gar außergewöhnlichen Unternehmens. Nicholas Foulkes folgt der Patek Philippe Historie seit den frühen Lebensjahren ihres Gründers Antoine Norbert de Patek als junger Kavallerieoffizier in Polen, der in einem niedergeschlagenen Aufstand kämpft. Foulkes erzählt von seinem Exil, seinem Leben in Genf. Seiner Begegnung mit dem talentierten Uhrmacher Adrien Philippe und dem Verkauf der Firma an die Familie Stern 1932, die in vier Generationen ihren legendären Ruf von heute begründet. (...)

Gewusst wie

Seltene Handwerkskünste
Inspiration

Seit vielen Jahrzehnten setzt sich Patek Philippe für die Erhaltung dieser uralten Dekorationstechniken – der Rare Handcrafts ein: Es wurden kontinuierlich Aufträge an Künstler vergeben, die entweder unabhängig im eigenen Atelier arbeiten oder als Meister einer seltenen Handwerkskunst in den Genfer Werkstätten der Manufaktur tätig sind. Wie sorgt Patek Philippe dafür, dass diese Künste auch weiterhin prosperieren?

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK