Vorstellung

5077/100R
- Seltene Handwerkskünste
Automatikwerk

Calatrava Armbanduhr mit Zifferblatt in Cloisonné-Email.

Eine tropische Pflanze in leuchtenden Farben schmückt das Zifferblatt dieser Limited Edition in Grand Feu Cloisonné-Email.

Um die flammenartigen Blüten der „Strelitzien“, auch Paradiesvogelblume genannt, darzustellen, brauchte es 72 cm Golddraht von 0,1 x 0,4 mm Querschnitt, 24 opake, halb-opake und transparente Emailfarben sowie 9 Brenngänge bei Temperaturen von 800°C bis 820°C. Die Lünette und Anstöße glitzern im Feuer von 113 lupenreinen Top Wesselton Brillanten (ca. 0,8 ct.), die Schließe ist mit 29 Brillanten geschmückt (ca. 0,22 ct.).

Das Gehäuse aus Roségold birgt ein extraflaches Kaliber 240 mit automatischem Aufzug, das sich durch den Saphirglasboden präsentiert.

TOGGLE
PREV
NEXT

Kaliber

240
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240
Automatikwerk

Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 2.53 mm. Einzelteile: 161. Brücken: 6. Rubine: 27. Gangreserve: min. 48 Std. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel. Patent: CH 595 653.

Savoir-faire

Seltene Handwerkskünste
Der Emailleur

Vom 17. Jahrhundert an war beim Dekorieren von Uhrgehäusen und Verzieren von Zifferblättern die Kunst der Emailleure sehr gefragt. Heute ist sie vom Aussterben bedroht – nicht jedoch bei Patek Philippe

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK