Vorstellung

4947G
- Komplizierte Uhren
Automatikwerk

Der Jahreskalender für Damen Referenz 4947 in Weißgold erhält ein silberfarbenes Zifferblatt vertikalem und horizontalem Zweifach-Satinschliff, dessen Textur an Shantung-Wildseide erinnert. Ein raffinierter und ultrafemininer Aspekt für diesen patentierten Vollkalender, der nur einmal im Jahr eine Korrektur erfordert.


Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 324 S QA LU. Jahreskalender. Mondphasen. Wochentag und Monat mittels Zeigern. Datumsfenster. Zentralsekunde. Gehäusebesatz aus 141 Diamanten (ca. 1,28 ct). Krone mit 14 Diamanten (ca. 0,06 ct). Zifferblatt silbergrau, vertikaler und horizontaler Satinschliff, aufgesetzte Goldziffern. Alligatorband mit quadratischen Schuppen, handgenäht, pfauenblau glänzend, Dornschließe. Weißgold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 38 mm. Höhe: 11 mm.

Preis:

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschlist zugefügt

Andere Ausführungen

Kaliber

324 S QA LU
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 324 S QA LU - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

324 S QA LU
Automatikwerk

Jahreskalender. Mondphasen. Durchmesser: 30 mm. Höhe: 5.32 mm. Einzelteile: 328. Brücken: 10. Rubine: 34. Gangreserve: min. 35 Std. - max. 45 Std. Zentralrotor aus 21 K Gold, einseitig aufziehend. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 28.800 (4 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel.

Einstellungen

Einstellen der Mondphasenanzeige

Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Hinter einem kleinen Fenster dreht sich eine Scheibe, die mit goldenen Sternen und zwei goldenen Monden auf blauem oder weißem Grund den Himmel darstellt. Die Scheibe wird aus extrem dünnem Saphirglas gefertigt.

Das Gold wird im Vakuumverfahren durch eine fotolithografische Maske aufgedampft und bringt die Formen der Monde und Sterne aufs Saphirglas. Die besondere Form des Anzeigefensters ermöglicht die Darstellung der verschiedenen Mondzyklen.

In den ersten Tagen einer Lunation wird links im Fenster der Anfang einer Mondsichel sichtbar, die kontinuierlich größer wird und ihre Form aufgrund der Fensterkontur verändert.

In der Mitte des Zyklus ist der Vollmond sichtbar, der in der Folge stetig abnimmt, bis er rechts hinter der Fensterkontur verschwindet.

Kaum ist er weg, erscheint links das zweite Mondsymbol auf der Scheibe für einen neuen Mondzyklus.

Bibliothek

Patek Philippe: The Authorized Biography by Nicholas Foulkes

Basierend auf exklusiven Interviews mit den Eigentümern und Uhrmachern im aktiven Berufsleben und im Ruhestand sowie auf bisher nie veröffentlichten Dokumenten aus dem Firmenarchiv feiert Patek Philippe: The Authorized Biography die Geschichte eines ganz und gar außergewöhnlichen Unternehmens. Nicholas Foulkes folgt der Patek Philippe Historie seit den frühen Lebensjahren ihres Gründers Antoine Norbert de Patek als junger Kavallerieoffizier in Polen, der in einem niedergeschlagenen Aufstand kämpft. Foulkes erzählt von seinem Exil, seinem Leben in Genf. Seiner Begegnung mit dem talentierten Uhrmacher Adrien Philippe und dem Verkauf der Firma an die Familie Stern 1932, die in vier Generationen ihren legendären Ruf von heute begründet. (...)

Gewusst wie

Auf Details achten
Edelsteinbesatz

Jeder Edelstein, der eine Uhr oder ein Armband von Patek Philippe schmücken soll – sei es ein Diamant, Rubin, Saphir oder Smaragd – muss von höchster Qualität sein und die strengen Vorgaben des Patek Philippe Siegels erfüllen. Weiße Diamanten müssen der hohen Farbqualität D bis G entsprechen, sie müssen lupenrein sein (auch IF Internally Flawless genannt) und einen makellosen Schliff aufweisen. Nur der exakte Schliff garantiert den Glanz und das Feuer der Diamanten, zudem sichert er das regel- und ebenmäßige Fassen der Steine. Es ist die Aufgabe des Fassers, jeden Stein perfekt zu platzieren, damit er seine ganze Schönheit entfalten kann und sicher befestigt ist. Bei Patek Philippe werden die Edelsteine zeitaufwendig nach Juweliersart von Hand gefasst und keinesfalls geklebt. Der Fasser setzt jeden Stein in seinen Sitz und biegt dann das Metall drum herum (in der Regel Gold) wie einen Kragen (Zargenfassung) oder als kleine Krallen (Kornfassung) sorgfältig über den Stein. Für die aufwendige unsichtbare Fassung werden in eine untere Facette der Steine feine Nuten geschnitten, die dann auf passende Edelmetallkufen des zu schmückenden Stückes gepresst werden. Edelsteine müssen regelmäßig, achsparallel und höhengleich sitzen und sicher befestigt sein. Präzises Arbeiten und ein gutes Auge für die Form und den Charakter des Steins sind unerlässlich, damit dieser seine ganze Schönheit, seinen Glanz und sein Feuer entfalten kann.

Pressemitteilung

Patek Philippe auf der Baselworld 2017

Ein Jahrgang mit zwei Jubiläen und faszinierenden Neuheiten. Patek Philippe blickt auf eine ununterbrochene und erfolgreiche Geschäftstätigkeit von 178 Jahren zurück. So summieren sich auch die Jahrestage. Sie liefern der Genfer Manufaktur die Vorlage für Jubiläumsuhren, die an wichtige Ereignisse erinnern. 2017 sind es die Aquanaut Kollektion und das automatische Uhrwerk Kaliber 240. Aquanaut wird zum 20. Jahrestag mit einem Jubiläumsmodell geehrt. Das extraflache automatische Uhrwerk Kaliber 240 bringt zum 40-jährigen Jubiläum seine zahlreichen Facetten mit mehreren Jubiläumsuhren zum Ausdruck. Ganz der Zukunft zugewandt sind der neue Ewige Kalender in zeitlos klassischem Vintage-Design und die neusten Entwicklungsschritte von „Patek Philippe Advanced Research”. Sie manifestieren sich in einer neuen Limited Edition der Aquanaut Travel Time Zeitzonenuhr.

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK