Vorstellung

5180/1R
- Komplizierte Uhren
Automatikwerk

Patek Philippe präsentiert ihre Calatrava Skelettuhr in einer neuen Ausführung aus Roségold. Das berühmte extraflache Automatikwerk Kaliber 240, das 2017 sein 40-jähriges Jubiläum feiert, ist komplett von Hand skelettiert, dekoriert und graviert, wobei allein das Gravieren an die 130 Arbeitsstunden erfordert. Der Aufzugsrotor ist zum ersten Mal mit dem gravierten Logo des Patek Philippe Siegels geschmückt. Eine Reverenz an die hohen Handwerkskünste, die in der Manufaktur sorgfältig bewahrt werden.


Extraflaches mechanisches skelettiertes Uhrwerk mit automatischem Aufzug, vollständig handskelettiert, -graviert und -dekoriert. Kaliber 240 SQU. Skelettiertes Werk mit Handgravuren. Roségoldband mit Faltschließe. Roségold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 39 mm. Höhe: 6.7 mm.

Preis:

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschlist zugefügt

Kaliber

240 SQU
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 SQU - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240 SQU
Automatikwerk

Skelettiertes Werk mit Handgravuren. Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 2.53 mm. Einzelteile: 159. Brücken: 6. Rubine: 27. Gangreserve: min. 48 Std. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Patent: CH 595 653.

Bibliothek

Patek Philippe: The Authorized Biography by Nicholas Foulkes

Basierend auf exklusiven Interviews mit den Eigentümern und Uhrmachern im aktiven Berufsleben und im Ruhestand sowie auf bisher nie veröffentlichten Dokumenten aus dem Firmenarchiv feiert Patek Philippe: The Authorized Biography die Geschichte eines ganz und gar außergewöhnlichen Unternehmens. Nicholas Foulkes folgt der Patek Philippe Historie seit den frühen Lebensjahren ihres Gründers Antoine Norbert de Patek als junger Kavallerieoffizier in Polen, der in einem niedergeschlagenen Aufstand kämpft. Foulkes erzählt von seinem Exil, seinem Leben in Genf. Seiner Begegnung mit dem talentierten Uhrmacher Adrien Philippe und dem Verkauf der Firma an die Familie Stern 1932, die in vier Generationen ihren legendären Ruf von heute begründet. (...)

Gewusst wie

Seltene Handwerkskünste
Der Graveur

Das vorrangige Werkzeug des Graveurs ist der … Stift. Natürlich denken wir unwillkürlich an den Gravierstichel (kurz Stichel genannt)  bzw. an einen der Stichel aus dem breiten Sortiment, das er stets griffbereit hat – die Zahl und Vielfalt der Stichel an seiner Werkbank ist wirklich beeindruckend. Wie der Füllfederhalter für den Schriftsteller ist der Stichel so etwas wie die natürliche Verlängerung der Hand dieses Künstlers. Das Werkzeug kann zugespitzt, abgeflacht oder gerundet sein, doch stets ist es scharf geschliffen und dringt in das Material ein, um winzige Späne herauszuschneiden und Linien oder Bögen mit unterschiedlich tiefen Furchen abzutragen.

Pressemitteilung

Patek Philippe auf der Baselworld 2017

Ein Jahrgang mit zwei Jubiläen und faszinierenden Neuheiten. Patek Philippe blickt auf eine ununterbrochene und erfolgreiche Geschäftstätigkeit von 178 Jahren zurück. So summieren sich auch die Jahrestage. Sie liefern der Genfer Manufaktur die Vorlage für Jubiläumsuhren, die an wichtige Ereignisse erinnern. 2017 sind es die Aquanaut Kollektion und das automatische Uhrwerk Kaliber 240. Aquanaut wird zum 20. Jahrestag mit einem Jubiläumsmodell geehrt. Das extraflache automatische Uhrwerk Kaliber 240 bringt zum 40-jährigen Jubiläum seine zahlreichen Facetten mit mehreren Jubiläumsuhren zum Ausdruck. Ganz der Zukunft zugewandt sind der neue Ewige Kalender in zeitlos klassischem Vintage-Design und die neusten Entwicklungsschritte von „Patek Philippe Advanced Research”. Sie manifestieren sich in einer neuen Limited Edition der Aquanaut Travel Time Zeitzonenuhr.

Andere Modelle

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK