Vorstellung

5205G
- Komplizierte Uhren
Automatikwerk

Ein neues blaues Zifferblatt zum Weißgold-Modell. Der Jahreskalender Referenz 5205 mit drei auf einem Kreisbogen angeordneten Fensteranzeigen für Wochentag, Datum und Monat, wurde 2010 in Weißgold mit zwei verschiedenen Zweiton-Zifferblättern in Grau- und Schwarz-Nuancen lanciert. 2013 wurde die Auswahl um ein Roségoldmodell mit opalen weißem oder schwarz lackiertem Zifferblatt erweitert. Jetzt verleiht Patek Philippe der Weißgolduhr ein neues Gesicht und kombiniert den diskreten Schimmer des Edelmetalls mit einem eleganten blauen Zweiton-Zifferblatt mit Sonnenschliff und feinem Schwarzverlauf zur Peripherie. Ein schlichter, dynamischer und sehr zeitgemäßer Stil, der durch die Index-Appliken aus Weißgold und die neuen dreiflächigen Dauphine-Zeiger mit Leuchtbeschichtung perfekt abgerundet wird.


Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 324 S QA LU 24H/206. Wochentag, Datum und Monat in Fenstern. Mondphasen und 24-Stundenanzeige. Zentralsekunde. Zifferblatt: Blau mit Sonnenschliff, Schwarzverlauf, aufgesetzte Goldindexe. Alligatorband mit quadratischen Schuppen, handgenäht, schwarz glänzend. Dornschließe. Weißgold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Durchmesser: 40 mm. Höhe: 11.36 mm.

Preis:

Diese Uhr wurde Ihrer Wunschlist zugefügt

Andere Ausführungen

Kaliber

324 S QA LU 24H
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 324 S QA LU 24H/206 - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

324 S QA LU 24H
Automatikwerk

Jahreskalender. Mondphasen und 24-Stundenanzeige. Mondphasen. Durchmesser: 32.6 mm. Höhe: 5.78 mm. Einzelteile: 356. Brücken: 10. Rubine: 34. Gangreserve: min. 35 Std. - max. 45 Std. Zentralrotor aus 21 K Gold, einseitig aufziehend. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 28.800 (4 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel.

Einstellungen

Einstellen der Mondphasenanzeige

Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Hinter einem kleinen Fenster dreht sich eine Scheibe, die mit goldenen Sternen und zwei goldenen Monden auf blauem oder weißem Grund den Himmel darstellt. Die Scheibe wird aus extrem dünnem Saphirglas gefertigt.

Das Gold wird im Vakuumverfahren durch eine fotolithografische Maske aufgedampft und bringt die Formen der Monde und Sterne aufs Saphirglas. Die besondere Form des Anzeigefensters ermöglicht die Darstellung der verschiedenen Mondzyklen.

In den ersten Tagen einer Lunation wird links im Fenster der Anfang einer Mondsichel sichtbar, die kontinuierlich größer wird und ihre Form aufgrund der Fensterkontur verändert.

In der Mitte des Zyklus ist der Vollmond sichtbar, der in der Folge stetig abnimmt, bis er rechts hinter der Fensterkontur verschwindet.

Kaum ist er weg, erscheint links das zweite Mondsymbol auf der Scheibe für einen neuen Mondzyklus.

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK