Vorstellung

5905R
- Komplizierte Uhren
Automatikwerk

Neue Roségold-Version mit braunem Sonnenschliff-Zifferblatt

Die Referenz 5905 verbindet geschickt zwei bei Kennern besonders beliebte Komplikationen: einen Chronographen mit Flyback-Funktion und automatischem Aufzug sowie einen patentierten Jahreskalender.

Die neue Ausführung besitzt ein Gehäuse aus Roségold mit braunem Sonnenschliff-Zifferblatt und subtilem Schwarz-Verlauf von außen nach innen. Da diese Vertikalkupplung nahezu verschleißfrei funktioniert, kann man den zentralen Chronographenzeiger auch als laufende Sekunde nutzen.

Uhr
Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber CH 28‑520 QA 24H. Wochentag, Datum, Monat und Tag-/Nachtanzeige mittels Fenstern.
Zifferblatt
Brun soleil, dégradé noir, index appliques or.
Gehäuseform
Roségold. Saphirglasboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 42 mm. Höhe: 14.3 mm.
Armband
Alligator Lederband mit quadratischen Schuppen, handgenäht, schwarz glänzend. Dornschließe.
Preis :

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt

Andere Ausführungen

Kaliber

CH 28-520 QA 24H
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber CH 28-520 QA 24H - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

CH 28-520 QA 24H
Automatikwerk

Chronograph mit 60-Minutenzähler. Jahreskalender. Tag-/Nachtanzeige. Durchmesser: 33 mm. Höhe: 7.68 mm. Einzelteile: 402. Rubine: 37. Gangreserve: min. 45 Std. - max. 55 Std. Zentralrotor aus 21 K Gold, einseitig aufziehend. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 28.800 (4 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel.

Savoir-faire

Minutenrepetitionen
Eine Minutenrepetition zum Leben erwecken

Die meisten Uhrmacher betrachten die Minutenrepetition als die anspruchsvollste Einzelkomplikation der Uhrmacherkunst. Jede Uhr ist einzigartig und erfordert ein perfektes Miteinander von technischer Innovation und Fingerspitzengefühl. Nur, wenn alle Komponenten optimal finissiert, montiert und eingestellt sind, kann ein präziser Anschlag und ein perfekter Klang erzielt werden. Jede Minutenrepetition von Patek Philippe wird Herrn Stern vor der Freigabe zur persönlichen Hörprobe vorgelegt. Wenn er die Uhr abgenommen hat, wird ihr Klang digital aufgezeichnet und im Archiv für die Nachwelt aufbewahrt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK