Vorstellung

5327R
- Grandes Complications
Automatikwerk

Die Patek Philippe Kollektion wächst um einen neuen Ewigen Kalender mit automatischem Aufzug, einem Calatrava-Gehäuse mit kunstvoll ausgehöhlten Anstößen und aufgesetzten Breguet-Ziffern.

Die Ausführungen in Gelb- oder Roségold zeigen elfenbeinfarben lackierte Zifferblätter mit eingesenkten Hilfszifferblättern, die Weißgolduhr trägt ein blaues Zifferblatt mit Sonnenschliff. Diese Uhren werden mit einem Saphirglasboden und einem auswechselbaren Massivboden geliefert.

Uhr
Extraflaches mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 240 Q. Wochentag, Datum, Monat, Schaltjahrzyklus und 24-Stunden-Anzeige mittels Zeigern.
Zifferblatt
Zifferblatt elfenbeinfarben lackiert, aufgesetzte Breguet- Goldziffern.
Gehäuseform
Roségold. Sichtboden aus Saphirglas sowie auswechselbarer massiver Gehäuseboden. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 39 mm. Höhe: 9.71 mm.
Armband
Alligatorband mit quadratischen Schuppen, handgenäht, dunkelbraun glänzend, Faltschließe. Faltschließe.
Preis :

TOGGLE
Diese Uhr wurde Ihrer Wunschliste hinzugefügt

Andere Ausführungen

Kaliber

240 Q
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 Q - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240 Q
Automatikwerk

Ewiger Kalender. Wochentag, Datum, Monat, Schaltjahrzyklus und 24-Stunden-Anzeige mittels Zeigern. Mondphasen. Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 3.88 mm. Einzelteile: 275. Brücken: 8. Rubine: 27. Gangreserve: min. 38 Stunden – max. 48 Stunden. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel. Patent: CH 595 653.

Einstellungen

Einstellen der Mondphasenanzeige

Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
In einem kleinen Fenster dreht sich eine mit goldenen Sternen und zwei goldenen Monden auf blauem oder weißem Grund verzierte Scheibe, die den Himmel darstellt. Die Scheibe wird aus extrem dünnem Korundkristall (Saphirglas) geschnitten.

Das Gold für die Darstellung der Monde und Sterne wird im Vakuumverfahren durch eine fotolithografische Maske auf die Scheibe aufgedampft. Um die verschiedenen Mondphasen abzubilden, ist das Anzeigefenster an der Oberkante ausgeschnitten.

In den ersten Tagen einer Lunation kommt links im Fenster der Rand eines goldenen Mondes als Sichel zum Vorschein; wenn der Mond über die gekrümmte Kante des Fensters hinausgeht, die den Abschluss des Zyklus repräsentiert, scheint er zuzunehmen.

In der Mitte der Lunation ist ein Vollmond zu sehen, der in der Folge stetig abnimmt, bis er auf der rechten Seite des Fensters verschwindet.

Kaum ist er fort, taucht von links der zweite Mond auf der Scheibe erneut auf.

Einstellen der Schaltjahresanzeige

Die Schaltjahranzeige informiert über den Schaltjahrzyklus: Schaltjahr oder kein Schaltjahr. Schaltjahre werden durch die römische Ziffer IV oder die arabische Ziffer 4 dargestellt.
Bitte wählen Sie eine Jahreszahl und klicken Sie auf  “Berechnen”, um den Jahreszyklus zu ermitteln.
2017
Jahr I
2018
Jahr II
2019
Jahr III
2020
Jahr IV
2021
Jahr I
2022
Jahr II
2023
Jahr III
2024
Jahr IV
2025
Jahr I
2026
Jahr II
2027
Jahr III
2028
Jahr IV

Savoir-faire

Liebe zum Detail
Polieren

Die Kunst des Polierens ist eine der wichtigsten Finissierungstechniken. Es akzentuiert die Gehäuseform, betont einzelne Partien und verbindet Edelsteinbesatz, die Guillochierung und die Gravur zu einem glanzvollen Gesamtkunstwerk.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK