Auf patek.com stehen Bedienungsanleitungen für mehr als 200 Uhrenmodelle online zur Verfügung.

Um die zu Ihrem Uhrenmodell gehörende Bedienungsanleitung zu finden, geben Sie erst die Referenznummer Ihrer Uhr ein, und wählen Sie dann das entsprechende Referenzhandbuch.

Anmerkung: Bedienungsanleitungen finden Sie auch auf den Seiten der aktuellen Uhrenkollektion. Sie können beim jeweiligen Uhrenmodell eingesehen werden.

Bedienungsanleitung

 
Ref.
Kaliber
Bedienungsanleitung
Komplikation(en)
 
 
Ref.
3738
Kaliber
240
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4895
Kaliber
215
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4897
Kaliber
215
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4908
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4909
Kaliber
16-250
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4910
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4911
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4914
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4920
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4934
Kaliber
215 PS FUS 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4936
Kaliber
324 S QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4937
Kaliber
324 S QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4947
Kaliber
324 S QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4948
Kaliber
324 S QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4968
Kaliber
215 PS LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4972
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
4973
Kaliber
E15
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5062
Kaliber
324
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5067
Kaliber
E23-250 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5068
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5069
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5072
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5073
Kaliber
R 27 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5074
Kaliber
R 27 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5077
Kaliber
240
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5078
Kaliber
R 27 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5098
Kaliber
25-21 REC
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5101
Kaliber
TO 28-20 REC 10J PS IRM
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5116
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5119
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5120
Kaliber
240
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5123
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5124
Kaliber
25-21 REC PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5130
Kaliber
240 HU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5131
Kaliber
240 HU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5139
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5140
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5146
Kaliber
324 S IRM QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5147
Kaliber
324 S IRM QA LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5153
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5159
Kaliber
324 S QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5160
Kaliber
324 S QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5164
Kaliber
324 S C FUS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5167
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5168
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5170
Kaliber
CH 29-535 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5178
Kaliber
R 27 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5180
Kaliber
240 SQU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5196
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5204
Kaliber
CHR 29-535 PS Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5205
Kaliber
324 S QA LU 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5207
Kaliber
R TO 27 PS QI
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5208
Kaliber
R CH 27 PS QI
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5213
Kaliber
R 27 PS QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5216
Kaliber
R TO 27 PS QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5217
Kaliber
R TO 27 PS QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5227
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5230
Kaliber
240 HU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5235
Kaliber
31-260 REG QA
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5270
Kaliber
CH 29-535 PS Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5271
Kaliber
CH 29-535 PS Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5296
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5297
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5298
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5304
Kaliber
R 27 PS QR LU
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5316
Kaliber
R TO 27 PS QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5320
Kaliber
324 S Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5327
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5339
Kaliber
R TO 27 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5370
Kaliber
CHR 29-535 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5372
Kaliber
CHR 27-525 PS Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5374
Kaliber
R 27 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5396
Kaliber
324 S QA LU 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5496
Kaliber
324 S QR
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5524
Kaliber
324 S C FUS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5539
Kaliber
R TO 27 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5711
Kaliber
26-330 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5712
Kaliber
240 PS IRM C LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5713
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5719
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5724
Kaliber
240 PS IRM C LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5726
Kaliber
324 S QA LU 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5738
Kaliber
240
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5740
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5905
Kaliber
CH 28-520 QA 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5930
Kaliber
CH 28-520 HU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5940
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5950
Kaliber
CHR 27-525 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5951
Kaliber
CHR 27-525 PS Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
5959
Kaliber
CHR 27-525 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5960
Kaliber
CH 28-520 IRM QA 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5961
Kaliber
CH 28-520 IRM QA 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5968
Kaliber
CH 28-520 C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5980
Kaliber
CH 28-520 C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5990
Kaliber
CH 28-520 C FUS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6000
Kaliber
240 PS C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6002
Kaliber
R TO 27 QR SID LU CL
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6006
Kaliber
240 PS C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6102
Kaliber
240 LU CL C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6104
Kaliber
240 LU CL C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
6300
Kaliber
300 GS AL 36-750 QIS FUS IRM
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7000
Kaliber
R 27 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7008
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7010
Kaliber
E23-250 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7011
Kaliber
E23-250 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7014
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7018
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7021
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7041
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7042
Kaliber
215
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7059
Kaliber
CHR 27-525 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7071
Kaliber
CH 29-535 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7099
Kaliber
25-21 REC
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7118
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7119
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7120
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7121
Kaliber
215 PS LU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7122
Kaliber
215 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7130
Kaliber
240 HU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7134
Kaliber
215 PS FUS 24H
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7140
Kaliber
240 Q
Komplikation(en)



 
 
Ref.
7150
Kaliber
CH 29-535 PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7180
Kaliber
177 SQU
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7200
Kaliber
240
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7234
Kaliber
324 S C FUS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
7300
Kaliber
324 S C
Komplikation(en)


 
 
Ref.
972/1
Kaliber
17''' LEP PS IRM
Komplikation(en)


 
 
Ref.
973
Kaliber
17''' LEP PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
980
Kaliber
17''' SAV PS
Komplikation(en)


 
 
Ref.
983
Kaliber
17''' SAV PS IRM
Komplikation(en)


 
 
Ref.
Star Caliber 2000
Kaliber
Star Caliber 2000
Bedienungsanleitung
Komplikation(en)


 
 
Ref.
5002
Kaliber
RTO 27 QR SID LU CL
Bedienungsanleitung
Komplikation(en)


 

Einstellverfahren für die Sky Moon Tourbillon

Einstellverfahren für die Sky Moon Tourbillon

Einstellverfahren für die Celestial

Einstellverfahren für die Star Caliber 2000

  • Auf der Himmelsseite:
    • Mondphase Umdrehung: Loading...
    • Einstellen des Mondes:
      • Große Einteilungen: Loading...
      • Kleine Einteilungen: Loading...
    • Einstellen des Himmels:
      • Große Einteilungen: Loading...
      • Kleine Einteilungen: Loading...
  • Auf der Zifferblattseite:
    • Schaltjahrzyklus: Loading...
    • Wochentag: Loading...
    • Datum: Loading...
    • Monat: Loading...
    • Mondalter: Loading... (Loading... Mal drücken)




Sky Moon Tourbillon Ref. 5002 - Einstellverfahren

Bitte ziehen Sie die Uhr von Hand auf, bevor Sie irgendeine Korrektur der Anzeigen vornehmen. Um eine Beschädigung Ihrer Uhr zu vermeiden, sollten Sie alle Einstellungen und Korrekturen über die Korrekturdrücker mit Hilfe des Korrekturstifts vornehmen, der zusammen mit Ihrer Sky Moon Tourbillon geliefert wurde. Alle Einstellungen und Korrekturen müssen in der vorgesehenen Reihenfolge vorgenommen werden.

1. Einstellen des ewigen Kalenders und der Mondaltersanzeige (Zifferblattseite)

1.1. Vorbereitungen:

Ziehen Sie vorsichtig die Aufzugskrone bei 4 Uhr und drehen Sie die Zeiger im Uhrzeigersinn, bis der Rücklaufzeiger der Datumsanzeige um einen Tag vorrückt. Stellen Sie dann die Zeiger auf 6 Uhr morgens. Betätigen Sie jetzt den Korrekturdrücker zwischen 11 und 12 Uhr so oft, bis der Rücklauf-Datumszeiger auf 1 steht.

1.2. Einstellen des Schaltjahrzyklus (Hilfszifferblatt bei 12 Uhr) und des Monats (Hilfszifferblatt bei 3 Uhr):

Im Hilfsprogramm sehen sie in der Zeile „Schaltjahrzyklus“ die römische Ziffer für das jeweilige Jahr im Schaltjahrzyklus. Schaltjahre werden durch die römische Ziffer IV angezeigt. Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 3 und 4 Uhr, um erst das Jahr im Schaltjahrzyklus und dann den Monat einzustellen.

1.3. Einstellen des Datums (Rücklaufzeiger):

Die Datumseinstellung erfolgt mit dem Korrekturdrücker zwischen 11 und 12 Uhr. Sie werden feststellen, dass sich der Datumszeiger und die Wochentagsanzeige simultan bewegen. Der Wochentag kann im nächsten Schritt separat korrigiert werden.

1.4. Einstellen des Wochentags (Hilfszifferblatt bei 9 Uhr):

Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 6 und 7 Uhr so oft, bis der richtige Wochentag angezeigt wird.

1.5. Einstellen des Mondalters (Hilfszifferblatt bei 6 Uhr):

Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 5 und 6 Uhr so oft, bis der Zeiger auf Vollmond zeigt. Im Programm sehen Sie in der Zeile „Mondalter“, wie oft Sie den Korrekturdrücker betätigen müssen, um das korrekte Mondalter einzustellen.

2. Einstellen des Himmel-Mond-Mechanismus (Himmelsseite)

Die Korrektur dieses Mechanismus erfolgt mit der zweiten Krone bei 8 Uhr auf dem 24-Stunden-Zifferblatt, wenn die Himmelskarte nach oben zeigt und die Krone sich auf der rechten Seite befindet. Durch Drehen der Krone im Uhrzeigersinn werden die Himmelskarte und die Sternzeit korrigiert. Durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn wird der Mond korrigiert.

2.1. Einstellen von Mond und Mondphase:

Sobald die Mondphasenanzeige den Vollmond anzeigt, stellen Sie den Mondindex auf den Meridian (S). Im Hilfsprogramm sehen Sie in der Zeile „Mondphase“, wie viele Umdrehungen der Mond vollführen muss, um die korrekte Mondphase anzuzeigen. Stellen Sie den Mondindex um diese Anzahl Umdrehungen vor. Im Hilfsprogramm sehen Sie in der Zeile „Mond“ die Anzahl der kleinen und großen Einteilungen, um die man den Mondindex vorstellen muss. Damit sind die Mondeinstellungen abgeschlossen.

2.2. Einstellen des Himmels:

Richten Sie den Himmelsindex auf den Meridian (S) aus. Im Hilfsprogramm sehen Sie in den Zeilen „Einstellen des Himmels“ die Anzahl großer und kleiner Einteilungen, um die Sie den Himmelsindex vorrücken müssen. Damit ist das Einstellen der Himmelsfunktion abgeschlossen.

 

Sky Moon Tourbillon Ref. 6002 - Einstellverfahren

Bitte ziehen Sie die Uhr von Hand auf, bevor Sie irgendeine Korrektur der Anzeigen vornehmen. Um eine Beschädigung Ihrer Uhr zu vermeiden, sollten Sie alle Einstellungen und Korrekturen über die Korrekturdrücker mit Hilfe des Korrekturstifts vornehmen, der zusammen mit Ihrer Sky Moon Tourbillon geliefert wurde. Alle Einstellungen und Korrekturen müssen in der vorgesehenen Reihenfolge vorgenommen werden.

1. Einstellen des ewigen Kalenders und der Mondphase (Zifferblattseite)

1.1. Vorbereitungen:

Ziehen Sie vorsichtig die Aufzugskrone bei 4 Uhr und drehen Sie die Zeiger im Uhrzeigersinn, bis der Rücklaufzeiger der Datumsanzeige um einen Tag vorrückt. Stellen Sie dann die Zeiger auf 6 Uhr morgens. Betätigen Sie jetzt den Korrekturdrücker zwischen 11 und 12 Uhr so oft, bis der Rücklauf-Datumszeiger auf 1 steht.

1.2. Einstellen des Schaltjahrzyklus (Hilfszifferblatt bei 12 Uhr) und des Monats (Hilfszifferblatt bei 3 Uhr):

Im Hilfsprogramm sehen sie auf der Zeile „Schaltjahrzyklus“ die römische Ziffer für das jeweilige Jahr im Schaltjahrzyklus. Schaltjahre werden durch die römische Ziffer IV angezeigt. Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 3 und 4 Uhr, um erst den Schaltjahrzyklus und dann den Monat einzustellen

1.3. Einstellen des Datums (Rücklaufzeiger):

Die Datumseinstellung erfolgt mit dem Korrekturdrücker zwischen 11 und 12 Uhr. Sie werden feststellen, dass sich der Datumszeiger und die Wochentagsanzeige simultan bewegen. Der Wochentag kann im nächsten Schritt separat korrigiert werden.

1.4. Einstellen des Wochentags (Hilfszifferblatt bei 9 Uhr):

Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 6 und 7 Uhr so oft, bis der richtige Wochentag angezeigt wird.

1.5. Einstellen der Mondphase (Hilfszifferblatt bei 6 Uhr):

Betätigen Sie den Korrekturdrücker zwischen 5 und 6 Uhr so oft, bis die Mondscheibe den Vollmond zeigt. Links auf Ihrem Monitor finden Sie den Mondkalender, der Ihnen ausrechnet, wie viele Tage seit dem letzten Vollmond verstrichen sind. Dann führen Sie die Korrektur aus: Betätigen Sie den Drücker einmal für jeden verstrichenen Tag, ohne den Tag des letzten Vollmonds mitzuzählen

2. Einstellen des Himmel-Mond-Mechanismus (Himmelsseite)

Die Korrektur dieses Mechanismus erfolgt mit der zweiten Krone bei 8 Uhr auf dem 24-Stunden-Zifferblatt, wenn die Himmelskarte nach oben zeigt und die Krone sich auf der rechten Seite befindet. Durch Drehen der Krone im Uhrzeigersinn werden die Himmelskarte und die Sternzeit korrigiert. Durch Drehen entgegen dem Uhrzeigersinn wird der Mond korrigiert.

2.1. Einstellen von Mond und Mondphase:

Sobald die Mondphasenanzeige den Vollmond anzeigt, stellen Sie den Mondindex auf den Meridian (S). Im Hilfsprogramm sehen Sie in der Zeile „Mondphase“, wie viele Umdrehungen der Mond vollführen muss, um die korrekte Mondphase anzuzeigen. Stellen Sie den Mondindex um diese Anzahl Umdrehungen vor. Im Hilfsprogramm sehen Sie in der Zeile „Mond“ die Anzahl der kleinen und großen Einteilungen, um die man den Mondindex vorstellen muss. Damit sind die Mondeinstellungen abgeschlossen.

2.2. Einstellen des Himmels:

Richten Sie den Himmelsindex auf den Meridian (S) aus. Im Hilfsprogramm sehen Sie in den Zeilen „Einstellen des Himmels“ die Anzahl großer und kleiner Einteilungen, um die Sie den Himmelsindex vorrücken müssen. Damit ist das Einstellen der Himmelsfunktion abgeschlossen.

Star Caliber 2000 – Anleitung zum Einstellen des ewigen Kalenders und des Himmel-Mond-Mechanismus

1. Situation 1: Ihre Uhr ist vor weniger als vier Tagen stehen geblieben.

a. Ziehen Sie zunächst die Uhr auf.
b. Stellen Sie mit Hilfe der Aufzugskrone den ewigen Kalender und die korrekte Uhrzeit ein.
c. Einstellen des Himmel-Mond-Mechanismus:
Nachfolgend finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um die Himmels- und Mondindexe in die richtige Position zu bringen, sowie die zum Einstellen der Mondpahesenanzeige erforderliche Anzahl der Mondumdrehungen. Diese Einstellungen erfolgen mit der drehbaren Lünette.

1.1. Einstellen von Mond und Mondphase

- Stellen Sie die Mondphase auf Vollmond und richten Sie dann den Mondindex auf den Meridian (M) aus.
- Im Programmfenster „Mondphase Umdrehungen“ ersehen Sie die Anzahl der Zifferblattumdrehungen, die der Mond noch vollführen muss, um die korrekte Mondphase anzuzeigen.
- Bewegen Sie mithilfe der drehbaren Lünette den Mondindex um diese Anzahl von Umdrehungen vorwärts.             
- Im Programmfenster „Mondeinstellungen“ ersehen Sie die Anzahl der großen und kleinen Einteilungen. 
- Rücken Sie den Mondindex um diese Anzahl von großen und kleinen Einteilungen vor. Damit ist das Einstellen der Mondfunktionen abgeschlossen.

1.2. Einstellen des Sternenhimmels

- Richten Sie den Himmelsindex auf den Meridian (M) aus.
- Im Programmfenster „Himmelseinstellungen“ ersehen Sie die Anzahl großer und kleiner Einteilungen.
- Rücken Sie den Himmelsindex um diese Anzahl von großen und kleinen Einteilungen vor. Damit ist das Einstellen der Himmelsfunktion abgeschlossen.

2. Situation 2: Ihre Uhr ist vor mehr als vier Tagen stehen geblieben.

a. Ziehen Sie zunächst die Uhr auf.
b. Stellen Sie jetzt den ewigen Kalender ein.
- Mit jedem vollständigen Betätigen des Schnellkorrekturschiebers werden die Kalenderanzeigen um fast einen vollen Monat weitergeschaltet, ohne die relativen Einstellungen des ewigen Kalenders, die mitlaufende Zeitgleichung oder die Anzeigen von Sonnenauf- und -untergang sowie der Jahreszeit zu verändern.
- Lassen Sie den Schieber ein bis zwei Tage vor der Anzeige des gewünschten Datums los. Er wird durch eine Feder automatisch in seine Ausgangsposition gerückt.
- Schließen Sie die Datumseinstellung ab, indem Sie den Korrekturdrücker bei 12 Uhr mit dem Korrekturstift so oft betätigen, bis das richtige Datum angezeigt wird.
- Sobald das korrekte Datum angezeigt wird, betätigen Sie den Korrekturdrücker bei 4 Uhr so oft, bis der richtige Wochentag angezeigt wird.

2.1. Einstellen von Mond und Mondphase

- Stellen Sie die Mondphase auf Vollmond und richten Sie dann den Mondindex auf den Meridian (M) aus.
- Im Programmfenster „Mondphase Umdrehungen“ ersehen Sie die Anzahl der Zifferblattumdrehungen, die der Mond noch vollführen muss, um die korrekte Mondphase anzuzeigen.
- Bewegen Sie mithilfe der drehbaren Lünette den Mondindex um diese Zahl von Umdrehungen vorwärts.
- Im Programmfenster „Mondeinstellungen“ ersehen Sie die Anzahl der großen und kleinen Einteilungen.
- Rücken Sie den Mondindex um diese Zahl von großen und kleinen Einteilungen vor. Damit ist die Einstellung der Mondphase abgeschlossen.

2.2. Einstellen des Sternenhimmels

- Richten Sie den Himmelsindex auf den Meridian (M) aus.
- Im Programmfenster „Himmelseinstellungen“ ersehen Sie die Anzahl großer und kleiner Einteilungen.
- Rücken Sie den Himmelsindex um diese Zahl von großen und kleinen Einteilungen vor. Damit ist das Einstellen der Himmelsfunktion abgeschlossen.

Celestial Ref. 5102, 6102, 6103 & 6104 - Enstellverfahren

Bitte ziehen Sie Ihre Uhr von Hand auf, bevor Sie irgendeine Korrektur der Anzeigen vornehmen. Alle Einstellungen und Korrekturen müssen in der vorgesehenen Reihenfolge vorgenommen werden.

1. Einstellen von Mond und Himmel

1.1. Mondphase

Ziehen Sie zum Einstellen des Mondes vorsichtig die Krone bei 4 Uhr und drehen Sie sie im Uhrzeigersinn. Drehen Sie die Krone, bis der Vollmond gegenüber dem Buchstaben "S" steht(ein pfeilförmiger Index unter dem Mond hilft beim exakten Einstellen). Dies kann bis zu 28 Umdrehungen erfordern! Im Hilfsprogramm gibt die erste Zeile „Mondphase Umdrehungen“ an, wie viele Zifferblattumdrehungen der Mond noch vollführen muss, bevor seine Phase mit dem aktuellen Datum übereinstimmt. (Wenn es zum Beispiel die Zahl „5“ ist, müssen Sie den Mondindex noch fünfmal am Buchstaben “S” vorbei drehen).

Um die Mondphase noch auf die exakte Uhrzeit einzustellen, müssen Sie dieselbe Krone in derselben Richtung weiterdrehen, bis der Mondindex auf der Lünettenskala um x große Einteilungen und x kleine Einteilungen weiter gerückt ist (im Hilfsprogramm mit „Mond – groß“ und „Mond – klein“ bezeichnet).

1.2. Einstellen des Sternenhimmels

Ziehen Sie zum Einstellen der Himmelsanzeige die Krone bei 4 Uhr und drehen Sie sie entgegen dem Uhrzeigersinn. Richten Sie den Himmelsindex (kleiner Pfeil auf der Milchstraße) auf den Buchstaben “S” aus. Bewegen Sie den Himmelsindex durch Drehen der Krone um so viele große und kleine Einteilungen vor, wie im Hilfsprogramm angegeben (Himmel – groß; Himmel – klein). Die Skala mit den großen und kleinen Einteilungen finden Sie auf der Lünette. Denken Sie daran, nach Abschluss der Einstellungen die Krone wieder in ihre Ausgangsposition zu drücken.

2. Einstellen der Uhrzeit

Ziehen Sie zum Einstellen der Uhrzeit die Krone bei 2 Uhr und drehen Sie sie vor- oder rückwärts. Nach Abschluss der Einstellung muss die Krone wieder in die Normalposition gedrückt werden.


Einstellungen

Einstellen der Mondphasenanzeige

Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
Vollmond-Kalender
In einem kleinen Fenster dreht sich eine mit goldenen Sternen und zwei goldenen Monden auf blauem oder weißem Grund verzierte Scheibe, die den Himmel darstellt. Die Scheibe wird aus extrem dünnem Korundkristall (Saphirglas) geschnitten.

Das Gold für die Darstellung der Monde und Sterne wird im Vakuumverfahren durch eine fotolithografische Maske auf die Scheibe aufgedampft. Um die verschiedenen Mondphasen abzubilden, ist das Anzeigefenster an der Oberkante ausgeschnitten.

In den ersten Tagen einer Lunation kommt links im Fenster der Rand eines goldenen Mondes als Sichel zum Vorschein; wenn der Mond über die gekrümmte Kante des Fensters hinausgeht, die den Abschluss des Zyklus repräsentiert, scheint er zuzunehmen.

In der Mitte der Lunation ist ein Vollmond zu sehen, der in der Folge stetig abnimmt, bis er auf der rechten Seite des Fensters verschwindet.

Kaum ist er fort, taucht von links der zweite Mond auf der Scheibe erneut auf.

Einstellen der Schaltjahresanzeige

Die Schaltjahranzeige informiert über den Schaltjahrzyklus: Schaltjahr oder kein Schaltjahr. Schaltjahre werden durch die römische Ziffer IV oder die arabische Ziffer 4 dargestellt.
Bitte wählen Sie eine Jahreszahl und klicken Sie auf  “Berechnen”, um den Jahreszyklus zu ermitteln.
2017
Jahr I
2018
Jahr II
2019
Jahr III
2020
Jahr IV
2021
Jahr I
2022
Jahr II
2023
Jahr III
2024
Jahr IV
2025
Jahr I
2026
Jahr II
2027
Jahr III
2028
Jahr IV

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK