Vorstellung

5227R
- Calatrava
Automatikwerk

Mit ihrer klaren, aufgeräumten Ästhetik hat sich die Calatrava als Quintessenz der runden Armbanduhr etabliert, die auch auf beispielhafte Weise den unnachahmlichen Patek Philippe Stil repräsentiert. Als Nonplusultra klassischer Eleganz wirkt sie dank ihrer zeitlosen Perfektion und äußersten Schlichtheit seit Generationen unwiderstehlich.


Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug. Kaliber 324 S C. Datumsfenster. Zentralsekunde. Zifferblatt elfenbeinfarben lackiert, aufgesetzte Goldindexe. Quadratisch geschupptes handgenähtes Alligatorlederband, machine stitched like hand, dunkelmarron. Roségold. Saphirglasboden unter einem Staubdeckel mit unsichtbarem Scharnier. Wasserdicht bis 30 m. Gehäusedurchmesser: 39 mm. Höhe: 9.24 mm.

Preis:

Diese Uhr wurde Ihrer Wunschlist zugefügt

Kaliber

324 S C
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 324 S C - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

324 S C
Automatikwerk

Datum, große Sekunde. Durchmesser: 27 mm. Höhe: 3.3 mm. Einzelteile: 213. Brücken: 6. Rubine: 29. Gangreserve: min. 35 Std. - max. 45 Std. Zentralrotor aus 21 K Gold, einseitig aufziehend. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 28.800 (4 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel.

Gewusst wie

Auf Details achten
Die Zifferblattfertigung

Die Zifferblattfertigung ist nicht bloß eine Sparte der Uhrmacherei, sondern eine Kunst für sich. Weil die Uhr erst über das Zifferblatt mit uns kommunizieren kann, muss es schön und harmonisch wirken, aber auch deutlich ablesbar sein. Die Herstellung und Finissierung von Zifferblättern erfordert seit Jahrhunderten überlieferte handwerkliche Fertigkeiten begleitet von zahllosen Betriebsgeheimnissen, die unter höchster Verschwiegenheit von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Die Herstellung eines Patek Philippe Zifferblatts dauert vier bis sechs Monate und erfordert inklusive der Verzierung 50 bis 200 verschiedene Arbeitsschritte.

Pressemitteilung

Patek Philippe Calatrava Ref. 5227

Zu den ganz großen Kreationen von Patek Philippe gehören seit Jahrzehnten die Calatrava als Prototyp der klassisch runden Armbanduhr und die Offiziersuhren mit einem Staubdeckel über dem Gehäuseboden. Jetzt führt Patek Philippe ihre wichtigsten Merkmale zusammen und präsentiert die neue Calatrava Ref. 5227 mit einem Sichtboden, der zusätzlich durch einen Staubdeckel geschützt ist. Der Clou: Sein gänzlich innen liegendes Scharnier ist von außen nicht zu sehen und für Uneingeweihte auch nicht zu erahnen.

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK