Grandes Complications (Juli 2020)
Patek Philippe betont ihre Kompetenz für Grandes Complications mit drei neuen Modellen zur aktuellen Kollektion. Die Referenz 5303 ist die erste Patek Philippe Minutenrepetition mit Schlagwerk-Mechanismus auf der Zifferblattseite. Dazu kommen zwei neu interpretierte Klassiker: Der Schleppzeiger-Chronograph Referenz 5370 und der Chronograph mit ewigem Kalender Referenz 5270.
Calatrava Pilot Travel Time (September 2020)
Mit der neuen Calatrava Pilot Travel Time Ref. 7234G-001 in Weißgold, Medium-Größe und mit blau lackiertem Zifferblatt vervollständigt die Manufaktur ihre Familie von Zeitmessern, zu der die Patek Philippe Fliegeruhren aus den 1930er Jahren wichtige Inspirationen geliefert haben.
Twenty~4 (Oktober 2020)
Jetzt setzt Patek Philippe die Aktualisierung ihrer Twenty~4 Modellreihe fort und präsentiert die ursprüngliche Edelstahl-Quarzuhr im Manschetten-Design und Medium-Format (25,1 x 30 mm) in zwei neuen Ausführungen, die bei 12 und 6 Uhr anstelle der römischen Ziffern arabische Ziffer-Appliken aus Weißgold tragen und auch mit ihren trapezförmigen Index-Appliken aus Weißgold anstatt der Diamant-Indexe einen aktualisierten Auftritt erhalten.
Grande Sonnerie (November 2020)
Patek Philippe bereichert ihre ständige Kollektion um ein Meisterwerk der Miniaturisierung und akustischen Perfektion: die Grande Sonnerie Ref. 6301P. Diese Grande Complication ist die erste Patek Philippe Armbanduhr mit einer Grande Sonnerie in ihrer reinsten Form. Sie gilt als Inbegriff uhrmacherischer Komplikationen und wird durch eine Petite Sonnerie und eine Minutenrepetition ergänzt.