Vorstellung

5077/100R
- Seltene Handwerkskünste
Automatikwerk

Satz aus drei Calatrava Armbanduhren mit Zifferblättern in Cloisonné-Email.

Eine Blättergirlande umrundet einen orientalisch anmutenden Blumenstrauß in einer Arabeske auf den Zifferblättern dieser limitierten Uhrenedition in Grand Feu Cloisonné-Email.

Jede Uhr folgt einem eigenen Farbschema – blau, pink oder schwarz. Der Emailleur benützte 52 cm Gold-Flachdraht (0,45 g) von 0,05 x 0,4 mm und 0,1 x 0,4 mm Querschnitt, um die Konturen der Bögen und Voluten und der Blattmotive zu zeichnen. Das Farbenspiel erforderte je nach Zifferblatt 11 bis 20 Emailfarben. Die meisten von ihnen transparent, einige auch opak. Jedes Zifferblatt erforderte zwischen 12 und 15 Brenngänge bei einer Temperatur von ca. 820°C. Die Lünette und die Anstöße sind mit 112 lupenreinen Top Wesselton Brillanten (~0,8 ct.) besetzt, und auf der Dornschließe glitzern 29 Diamanten (~0,22 ct.).

Das extraflache mechanische Uhrwerk Kaliber 240 mit automatischem Aufzug tickt in einem Gehäuse aus Weiß- oder Roségold und kann durch den Saphirglasboden bewundert werden.

TOGGLE
PREV
NEXT

Kaliber

240
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240
Automatikwerk

Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 2.53 mm. Einzelteile: 161. Brücken: 6. Rubine: 27. Gangreserve: min. 48 Std. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel. Patent: CH 595 653.

Savoir-faire

Seltene Handwerkskünste
Der Edelsteinfasser

Hier trifft die Uhrmacherei auf die Haute Joaillerie: Das Edelsteinfassen ist eine diffizile Kunst, für die man Nerven aus Stahl braucht

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK