Vorstellung

5089G
- Seltene Handwerkskünste
Automatikwerk

Calatrava Armbanduhr mit handguillochiertem Zifferblatt in Cloisonné-Email. Eine aus einem Dreiersatz von Uhren in limitierter Auflage als Hommage an die großartigen Passagierdampfer, die zwischen der alten und der neuen Welt verkehrten, noch bevor die Luftfahrt den Massentourismus ermöglichte. Um die Ankunft in Manhattan darzustellen, hat der Emailkünstler 78 cm Goldflachdraht und 20 durchscheinende und opake Emailfarben mit eingelegtem Silberflitter verwendet. Das Ganze wurde in zehn Durchgängen im Emailofen bei Temperaturen von 800°C gebrannt. Klassisch-rundes Weißgoldgehäuse im Calatrava-Design; extraflaches Automatikwerk Kaliber 240, das durch den Saphirglas-Sichtboden unter einem Scharnier-Staubdeckel bewundert werden kann. Gehäusedurchmesser: 38,6 mm. Limitierte Auflage. 2015.

Kaliber

240
Automatikwerk

Patek Philippe Kaliber 240 - Vorderseite
Vorderseite Rückseite

240
Automatikwerk

Durchmesser: 27.5 mm. Höhe: 2.53 mm. Einzelteile: 161. Brücken: 6. Rubine: 27. Gangreserve: min. 48 Std. Dezentraler Minirotor aus 22 K Gold. Unruh: Gyromax®. Frequenz A/h: 21.600 (3 Hz). Spirale: Spiromax®. Gütezeichen: Patek Philippe Siegel. Patent: CH 595 653.

Gewusst wie

Seltene Handwerkskünste
Der Emailleur

Vom 17. Jahrhundert an war beim Dekorieren von Uhrgehäusen und Verzieren von Zifferblättern die Kunst der Emailleure sehr gefragt. Heute ist sie vom Aussterben bedroht – nicht jedoch bei Patek Philippe

Unser Einsatz von Cookies optimiert die Funktionalität und Analyse unserer Website (wie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben) und sichert Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website. Durch weiteres Benützen unserer Website, ohne die Einstellungen zu ändern, willigen Sie in unsere Anwendung von Cookies ein.

OK