20.06.2017

The Art of Watches Grand Exhibition New York 2017

Die Ausstellung „The Art of Watches Grand Exhibition New York 2017“, die vom 13. bis 23. Juli 2017 stattfand, war ein durchschlagender Erfolg. Fast 27.500 Besucher pilgerten zu Cipriani 42nd Street, um einen Blick hinter die Kulissen der letzten unabhängigen Genfer Uhrenmanufaktur in Familienbesitz zu werfen – fast so, als würden sie auf magische Weise in die Dekors der historischen Salons an der Rue du Rhône, der Manufaktur in Plan-les-Ouates und des Patek Philippe Museums in Genf gebeamt.

Das Publikum erhielt die Gelegenheit, 450 Zeitmesser zu bewundern, darunter 128 Exponate, die ausnahmsweise vom Patek Philippe Museum ausgeliehen werden durften, sowie eine Auswahl historischer Zeitmesser mit direkten Bezügen zu den USA. Patek Philippe hat für diesen besonderen Anlass auch 9 limitierte Editionen kreiert – darunter eine Weltzeit-Minutenrepetition, die in New York ihre Weltpremiere feierte, sowie 17 Rare Handcrafts-Kreationen (Taschenuhren, Armbanduhren und Dom-Pendulette) die Amerika und New York die Reverenz erweisen.

„The Art of Watches Grand Exhibition New York 2017“ erforderte fast zwei Jahre Vorbereitungszeit. Eigens für die Ausstellung wurde zum ersten Mal im Innern des Cipriani ein Pavillon errichtet, und allein die Montage dieser Konstruktion mit über 1.200 Quadratmetern auf zwei Etagen nahm zwölf Tage in Anspruch. Mit der Durchführung dieses bedeutenden Events in New York hat Patek Philippe die sehr engen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten bekräftigt, die seit Gründung der Manufaktur zu ihren wichtigsten Absatzmärkten gehören.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die in unseren Cookie-Richtlinien beschriebenen Funktionen und Analysen der Website bieten zu können und sicherzustellen, dass Sie unsere Website optimal nutzen können. Mit der weiteren Nutzung unserer Website ohne Änderung der Einstellungen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

OK